Über uns

Linderung von Armut

Der erste Spieltag des Bucharest Minor ist vorbei. Heute traten die Teilnehmer der Gruppe A gegeneinander an, so dass zwei Teams in das obere Feld kamen, zwei weitere – in das untere. Das beste Ergebnis in esportswettenz.com/was-ist-moba/ ihrem Quartett wurde von der Mannschaft Russland, Russland und RU Gambit Esports gezeigt: Der einzige Vertreter der GUS in diesem Turnier besiegte beide Rivalen und gewann den ersten Platz in der Gruppe.

Auf dem zweiten Platz wurde die Gruppenphase von einem Team aus China – China, China, CN Keen Gaming – und der nordamerikanischen Mischung aus USA, USA, US TEAM TEAM unter der Führung der USA, USA abgeschlossen Welt, Welt Ninjas im Schlafanzug.

Morgen um 11:00 Uhr Moskauer Zeit treten die Teilnehmer der Gruppe B in den Kampf ein, und vom 11. bis 13. Januar findet die Endphase der Meisterschaft statt, woraufhin eine der besten Mannschaften zum Chongqing-Major kommt. Der Bukarester Minor-Preispool umfasst 300 Tausend Dollar und 500 Dota Pro Circuit-Punkte.

Gut funktionierendes Netzwerk vor Ort

Im Laufe der fast 30-jährigen Tätigkeit des Vereins, der von Eeva Huber-Huber gegründet wurde, haben sich durch die persönlichen Kontakte gut funktionierende Verteilernetzwerke vor Ort gebildet, sodass die Spenden direkt und rasch bei den Bedürftigen ankommen.

Auf Vorschlag des damaligen Operndirektors Ioan Holender wurde Eeva Huber-Huber im Jahr 2007 das Goldene Ehrenzeichnen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Der Verein wird heute von Kommerzialrat Michael Feyer und der Tochter der Gründerin, Tamara-Huber-Huber und weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern weiter geführt, nachdem Eeva und Adalbert Huber-Huber im April 2008 bei einem der Hilfstransporte in Rumänien tödlich verunglückt sind.

Durch die große Unterstützung vieler und der ungebrochenen Hilfe wird es dem Verein möglich gemacht, jährlich mehr als zehn Reisen mit Hilfstransporten durchzuführen.